Zwergwidder rhön

Züchterin Helene

2010 fand dieser Farbenschlag den Zuchtbeginn in unsere Stallanlage.
Hier sind noch nicht sehr viel Erfahrungen was die Farbe betrifft vorhanden und wir werden sehen, wie sich die Zucht entwickelt.
Die Ausstellungstiere werden nach Aussehen ausgewählt. Es gefallen die Tiere, die eine klare nicht zu dunkle und verwaschene Zeichnung haben. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.
 
Farbbeschreibung:
 
Zeichnung:
Die Zeichnung besteht aus Flecken, Streifen und Spritzern, die über den ganzen Körper möglichst gleichmäßig verteilt sein sollen. Kopf, Ohren und Läufe sind mit einbezogen. Die Blume bleibt unberücksichtigt.
 
Leichte Fehler:
Fehlen von Zeichnung an einem Ohr oder beiden Vorderläufen; etwas volle, grobe oder verschwommene bzw. etwas schwache Zeichnung; geteilte Kopfzeichnung.
 
Schwere Fehler:
Gänzliches Fehlen von Zeichnung am Kopf und/oder an beiden Ohren; kreuzweise geteilte Kopf- und Ohrenzeichnung; zu große Zeichnungsfelder bzw. Felder ohne Zeichnung, die mehr als ein Viertel des Körpers bedecken, stark verschwommene Zeichnung.
 
Farbe:
Die Grundfarbe ist weiß, die Zeichnungsfarbe ist graufarbig bis schwarzgrau. Je intensiver und klarer die Farben sind, umso besser ist das gesamte Farbbild. Die Augen sind braun, die Krallen sind hornfarbig.
 
Leichte Fehler:
Etwas gelber oder brauner Anflug; etwas matte oder etwas helle Zeichnungsfarbe.
 
Schwere Fehler:
Abweichende Zeichnungsfarbe; starker gelber oder brauner Schleier. Andere als braune Augen, pigmentlose Krallen.
 
Qellennachweis :Standard 2004
Zentralverband Deutscher Kaninchenzüchter

Countdown

Es sind nur noch
  Tage   Stunden   Minuten und   Sekunden
bis zur 32. Widderclubvergleichsschau in Bremerhaven.