Zwergwidder blau

Stammrasse der Züchterin Helene:

Gezüchtet seit  1987, nach heutigen Sichtweisen war die Rasse  bis 2000 wenig vorzeigbar. Es gab eckige, übergewichtige Tiere mit schlechten Fellen, dazu noch faltige Behänge.

In Laufe der Jahre hat sich das Bild völlig gewendet.

Heute gibt es schön anzuschauende Zwergwidder, die alles haben, was das Züchterherz  erfreut.

Der Gewichtsrahmen ist stimmig ,die Körperform ist sehr gut ,Felle sehr gut ,Köpfe dürften manchmal noch etwas markanter sein( ich arbeite daran –wobei  ich da aber vorsichtig bin),Behänge sind entsprechend von der Länge her ,breit  und schön abgerundet ,Farbe ist auch gut ,besonders wenn die Haarung  gerade durch ist .

Also kein Vergleich mehr mit den Zwergwiddern von früher.

 

Farbbeschreibung :

Die Deckfarbe ist von einem kräftigen Mittel- bis Dunkelblau und mit gutem Glanz
versehen. Die Augen sind blaugrau, die Krallen dunkel.
Die Farbe ist am gesamten Körper gleichmäßig, doch ist die Bauchfarbe etwas matter und erscheint glanzloser.
 
Leichte Fehler:
Etwas helle Deckfarbe (leichte Farbverblassung). Melierte, reifartige Deckfarbe; dunkle Farbe. Helle Spürhaare. Leichter bräunlicher Anflug. Etwas abweichende Augenfarbe. Geringe Farbabweichung an Kopf, Ohren, Brust oder Läufen. Leichte Durchsetzung mit weißen Haaren.
 
Schwere Fehler:
Zu helle Deckfarbe (starke Farbverblassung) oder zu dunkle, d. h. nach schwarz neigende Deckfarbe. Andere als blaugraue Augenfarbe. Zweierlei oder pigmentlose (weiße) Krallen. Stark weiß durchsetzte Deckfarbe oder Ohrenränder 
 
Quellennachweis:
Standard 2004 , Zentralverband Deutscher Kaninchenzüchter

Countdown

Es sind nur noch
  Tage   Stunden   Minuten und   Sekunden
bis zur 32. Widderclubvergleichsschau in Bremerhaven.