Besucherzähler

HeuteHeute614
GesternGestern5420
Diese WocheDiese Woche34469
Diesen MonatDiesen Monat100001
GesamtGesamt741710

Wer ist Online

Wir haben 140 Gäste online

Der Standard 2004 des ZDRK (Zentralverband Deutscher Rassekaninchenzüchter e.V.) gibt folgende Bewertungsgrundlagen vor:

 

Bewertungsskala:

Gewicht 20 Punkte
Körperform, Typ und Bau
20 Punkte
Fellhaar
15 Punkte
Kopf
15 Punkte
Behang
15 Punkte
Farbe und Zeichnung 10 Punkte
Pflegezustand   5 Punkte

 

 

 

 

 

 

Gewichtsbewertung:

1,20 kg bis 1,30 kg bis 1,40 kg bis 1,50 kg 1,50 - 1,90 kg bisr 2,00 kg Höchstgewicht
16 17 18 19 20 19 2,00 kg

 

1. Gewicht

Normalgewicht über 1,50 bis 1,9 kg. Mindestgewicht 1,20 kg. Höchstgewicht 2,00 kg.

2. Körperform, Typ und Bau

Der Körper ist kurz gedrungen, breitschultrig und mit einer schönen Rückenlinie, einem breiten, gut abgerundeten Becken und einem kurzen, kräftigen Nacken ohne sichtbaren Hals versehen. die Läufe sind kurz und mittelstark. Die Häsin ist etwas feiner als der Rammler und frei von jeglichem Wammenansatz.
Leichte und schwere Fehler: Siehe >Allgemeines im Standard 2004<
 
3. Fellhaar

Das Fellhaar ist entsprechend dem Größenrahmen der Zwergwidder verhältnismäßig kurz. Es ist dicht in der Unterwolle, von feiner Struktur und zeichnet sich durch eine feine, gleichmäßige Begrannung aus. die Ohren sind gut behaart.
Leichte und schwere Fehler: Siehe >Allgemeines im Standard 2004<
 
4.Kopfbildung

Für beide Geschlechter typisch ist der ausgeprägte Widderkopf, der kurz und kräftig zu sei hat, eine breite, gut entwickelte Schnauzpartie und starke Kinnbacken sowie eine breite Stirn und eine schöne Ramsnase aufweist.
Leichte Fehler: Wenig entsprechend dem Rasse- und Geschlechtstyp ausgeprägte Kopfbildung.
Schwere Fehler: Völliges fehlen des Widderkopftyps, Häsinnenkopf beim Rammler, ausgeprägter Rammlerkopf bei der Häsin.
 
5. Behang

Der Behang besitzt an den Ohrenanzätzen ausgeprägte Wulste (Krone) und wird hufeisenförmig, mit der Schallöffnung nach innen zum Kopf getragen. Der Behang ist stabil im Gewebe und an den Enden gut abgerundet. Die Länge des Behanges beträgt 22-28 cm.
Leichte Fehler: Schwach entwickelte, flache Krone. Schwache, dünne, zusammengefaltete Ohren. Schlecht getragener oder abstehender (schwebender) Behang. Etwas kurzer oder langer, nicht zur Körpermasse passender Behang.
Schwere Fehler: Zeitweiliges Aufrechttragen eines oder beider Ohren, weniger als 22 cm oder mehr als 28 cm Behanglänge.
 
6. Farbe und Zeichnung

Anerkannt sind die Farbenschläge grau in den Abstufungen wild-, hasen-, dunkel-, ei­sengrau und hasenfarbig, weiß, Rot- und Blauaugen, sowie - mit der unten folgenden Einschränkung - alle anderen einfarbigen Farbenschläge. Anerkannt ist außerdem die Thüringerfarbe nebst Thüringerabzeichen. Diese Farbenschläge (außer weiß) sind auch als gescheckte Tiere zugelassen, wobei nur die Mantelscheckung anerkannt ist. Anerkannt sind ferner - mit der unten folgenden Einschränkung - weitere Farbenschlä­ge mit Zeichnung bzw. Abzeichen; für sie ist eine Kombination mit der Mantelscheckung nicht zugelassen. Für alle Farbenschläge werden die jeweiligen Anforderungen an Far­be, Zeichnung und Abzeichen der entsprechenden Rassen erhoben.

Nicht zugelassen sind die Farben und Zeichnungen der Silberkaninchen, der Deut­schen Riesenschecken, der Rheinischen Schecken, der Kleinschecken, der Zwerg­schecken, der Englischen Schecken, der Holländer-, der Separator und der Jamora.

7. Pflegezustand

Siehe >Allgemeines im Standard 2004<
 
 
Qellennachweis :Standard 2004
Zentralverband Deutscher Kaninchenzüchter

Countdown

Es sind nur noch
  Tage   Stunden   Minuten und   Sekunden
bis zur 32. Widderclubvergleichsschau in Bremerhaven.